MTB-Wochenende Freiburg

/MTB-Wochenende Freiburg
MTB-Wochenende Freiburg2018-11-27T18:28:00+00:00
Loading...

Mountainbike-Wochenende: Freiburg

Auf zwei herrlichen Tagestouren gemeinsam die schönsten Trails der Region entdecken

Startpunkt und Endpunkt der beiden Tages-Touren ist jeweils Freiburg im Breisgau. Mit seinen bekannten, angelegten Trails gilt Freiburg für alle abfahrtslastig orientierten Mountainbiker inzwischen als DIE MTB-Hauptstadt Deutschlands.

An diesem Wochenende wollen wir uns jedoch überwiegend auf Naturwegen und Natur-Trails bewegen. Wer auch gerne bergauf fährt und wem eine besonders schöne Landschaft und das Naturerlebnis an Sich wichtiger sind, als der Adrenalinrausch angelegter, “kanalisierter” Abfahrten, der ist bei diesem Belchenradler MTB-Wochenende genau richtig. Freiburg und seine Umgebung haben auch eine Vielzahl an wunderbaren Naturtrails zu bieten, die wir gemeinsam in zwei Tagestouren entdecken werden.

Natürlich verfügt die Breisgau-Metropole auch über eine perfekte Infrastruktur. Sie bietet eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants und zahllose Möglichkeiten für die individuelle Abendgestaltung. Gerne geben wir auf Anfrage Tipps dazu.

MTB-Wochenende Freiburg

109€ (ohne Übernachtung)
  • Zwei geführte Tagestouren, Dauer ca. 4-5 h + Pausen
  • Sa. 34 km / 1240 hm, So. 34km / 1080hm
  • Mittagspause in Berggasthof (Selbstkosten)
  • min. 5 Teilnehmer – max. 10 Teilnehmer
  • E-MTB geeignet

Es besteht auf Anfrage die Möglichkeit, auch nur einen Tag zu buchen: Preis 59.- €

Von Teilnehmern wird erwartet, daß sie ein ordentlich gewartetes, voll funktionsfähiges Bike mitbringen (Schaltung, Bremsen, etc.)

Ideal wäre ein nicht zu schweres Fully (z.B. ein Trailbike, oder ein All Mountain). Auch Hardtails sind denkbar, sie fordern aber mehr den Fahrer auf den Singletrailabfahren. E-MTBs sind herzlich willkommen, die Fahrer müssen sich dann aber bergauf dem Tempo der unmotorisierten Teilnehmer anpassen.

Die Touren sind als touristische Ausfahrten angelegt und werden in einem eher gemütlichen Tempo absolviert. Dennoch stellen Tagestouren von diesem Umfang mittlere bis hohe Anforderungen an die Kondition eines jeden Teilnehmers. Teilnehmer sollten in der Lage sein 35 km / 1250 hm am Tag zu absolvieren.

Die fahrtechnische Grundlagen des Mountainbikesports (click Fahrtechniktraining Level 1) muss jeder Teilnehmer zwingend beherrschen, um sich sicher auf Single-Trails fortzubewegen. Meistens bewegen sich die Fahrtechnikanforderungen der Trails im Bereich S0-S1 (click Singeltrailskala), es können aber auch vereinzelte S2 Passagen vorkommen. 

Anforderungen:

Kondition ⊕⊕⊕

Fahrtechnik ⊕⊕⊕⊕⊕

Die Teilnehmer sollten bereits über Trailerfahrung verfügen

Programm MTB-Wochenende in Freiburg:

Tour 1: Waldsee -Schauinsland (34 km / 1240 hm)

Treffpunkt & Begrüßung der Teilnehmer:  Sa. 10 Uhr unterhalb des Waldsee-Restaurants in Freiburg (ausreichend Parkmöglichkeiten in der Waldseestraße)

Kurzer gemeinsamer Bike-Check

Auf unserer ersten Tour wartet gleich ein echter Klassiker auf uns: Das 1270m hohe Schauinsland – der Freiburger Hausberg. Tretfaule lassen sich hoch shuttlen, oder nehmen die Seilbahn. Wir wollen uns jedoch jeden Höhenmeter selbst erarbeiten. Es erwartet uns also heute ein langer, kräftezehrender Anstieg, aber auch Abends das tolle Gefühl, etwas wirklich Großes geleistet zu haben.

Wir kurbeln auf breiten, einfach zu fahrenden Waldwegen stetig bergauf. Meist angenehm im einstelligen Bereich. Auf kurzen ebenen, oder mit leichtem Gefälle versehenen Passagen, können wir unsere Beine zwischendurch etwas entlasten. Immer wieder bietet sich ein schöner Ausblick auf die Freiburger Bergwelt. Ein gemütliches Grundtempo und kleine Pausen erleichtern den Anstieg auf 1270 m Höhe.

Oben auf dem Schauinsland angekommen, verschlägt einem der grandiose Ausblick in alle Himmels-Richtungen fast die Sprache. An klaren Tagen sieht man hier bis zu den Alpen. Schwindelfreie Teilnehmer können nun auf den Aussichtsturm und Erinnerungsfotos auf ihre Speicherkarten brennen. Um unseren Kalorienverbrauch des Aufstiegs wieder auszugleichen, rollen wir kurz etwas abwärts zur Bergstation der Seilbahn und nehmen dort unsere wohlverdiente Mittagspause ein.

Frisch gestärkt und erholt, beginnt nun der spassige Teil unserer Tour 1. Es erwartet uns eine Abfahrt mit 12km Länge und 1000 Tiefenmetern zurück nach Freiburg. Es bieten sich hierfür verschiedene Strecken-Optionen. Die Auswahl erfolgt spontan und angepasst an die Witterung, sowie das fahrtechnische Level aller Teilnehmer. Safty first!

Wie bereits oben erwähnt sollen bei diesem MTB-Wochenende die Naturtrails im Vordergrund stehen und nicht die angelegten Strecken. Eine Ausnahme wird der einfacher zu fahrende “Badisch Moon-Trail” sein. Dieser bietet etwas für fast jedes Fahrlevel. Und auch weniger fahrtechnikaffine Teilnehmer können hier in einem Auf und Ab mit  schön geformten Anliegern, angstfrei Spass haben. Wir surfen den Badisch Moon zu Ende bis zum Sohlacker und nehmen dann aber, statt dem üblichen Kybfelsen / Canadian Trail, einen herrlich im Wald verborgenen Singletrail abwärts mit vielen schönen Spitzkehren. Dieser Trails ist auch überwiegend einfach zu fahren, meist im Bereich S0-S1 (click Singletrailskala). Einzelne, Richtung S2 gehende Kehren, kann jeder nach eigenem Ermessen fahren, oder auch schieben.

Auch die letzten Kilometer am Waldrand entlang, zurück zum Ausgangspunkt Waldsee, verlaufen bei leichtem Gefälle angenehm und abwechslungsreich.

Ankunft gegen 16 Uhr am Waldsee Restaurant (schöner Biergarten direkt am See) 

Der Abend steht allen Teilnehmern zur freien Verfügung. Wer will kann sich mit anderen Teilnehmern verabreden. Gerne geben wir auf Anfrage Tipps zur Abendgestaltung in Freiburg.

Tour 2: Waldsee – Horben – Schönberg (34 km / 1080 hm)

Treffpunkt ist wieder um 10 Uhr am Waldsee

Wir fahren wieder Richtung Günterstal und erklimmen heute aber den Bergrücken auf der gegenüberliegenden Seite – die Luisenhöhe mit dem auf gut 600m Höhe gelegenen Dörfchen Horben. Wie auch schon am Vortag gewinnen wir die Höhenmeter auch heute auf einfach zu fahrenden Waldwegen, mit nur mässiger Steigung im einstelligen Bereich. Oben angekommen eröffnet sich ein schöner Blick sowohl auf die Berge unserer gestrigen Tour, als auch auf den Schönberg, dessen herrliche Trails wir heute besser kennenlernen werden. Davor erwartet uns aber noch eine schöne Abfahrt ins Katzental. Hier passieren wir auf einer kleinen Bergstraße  einzelne Bauernhöfe mit Weidewirtschaft – Schwarzwaldidylle pur!

Wir überqueren kurz die L122 und nehmen Kurs auf den Schönberg. Auch wenn dieser, rein numerisch, mit seinen nur etwas über 600m Höhe nicht besonders beeindruckend wirkt, hält er doch für uns Mountainbiker so einiges bereit. Nachdem wir etwas an Höhe gewonnen haben, durchqueren wir auf Wiesenwegen, am Waldrand entlang, das Naturschutzgebiet Berghauser Matten. Bald eröffnet sich uns ein herrlicher Blick sowohl auf den Schwarzwald, als auch auf die Rheinebene, bis hin zu den Vogesen. Wir erklimmen auf einer kurzen, steilen Rampe den Gipfel des Schönbergs und erkennen spätestens jetzt, daß man diesen kleinen Berg nicht unterschätzen sollte! Oben angekommen belohnt uns ein 360° Panorama für die Mühen des Anstiegs.

Nach den sehr einfachen Wegen bergauf, wird es nun Zeit für einen interessanten, fahrtechnisch einen etwas fordernden  Singletrail bergab. Dieser führt uns mit fahrtechnischen Anforderungen im Bereich S1-S2 (click Singletrailskala) abwärts zum Berggasthaus Schönberger Hof, wo wir unsere wohlverdiente Mittagspause mit guter, typisch Badischer Küche einnehmen.

Frisch gestärkt und erholt starten wir vom Schönberger Hof  und rollen zur nahegelegenen Burgruine Schneeburg. Auf den nächsten 5 km bietet der Schönberg noch so einige verborgene Singletrailschätze, die es zu entdecken gilt. Dann spuckt uns der Wald irgendwann aus einem herrlichen Trail wieder aus und wir nehmen, zunächst über Weinberge, dann durch den Stadtteil Merzhausen, den Weg zurück Richtung Waldsee.

Kurz vor der Ankunft im Waldsee können wir – mit sicherlich müden Beinen von diesem erlebnisreichen Wochenende – spontan entscheiden, ob wir noch die letzte und einfach zu fahrende Sektion des Canadian-Trails mitnehmen wollen, oder ob wir uns lieber gleich zum Waldsee Biergarten aufmachen.

Ankunft am Waldsee gegen 16 Uhr. Wer noch Lust und Zeit hat, kann dort zum Ende des MTB-Wochenendes ein Getränk einnehmen. Wir verabschieden uns. Belchenradler sagt Tschüss und wünscht allen Teilnehmern einen guten Nachhauseweg – bis zum nächsten Mal!